Tauerntal

Wandern auf den Spuren der Römer

Im Wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren der Römer wandert man von Mallnitz nach Sportgastein: Der Weg folgt zum Teil der historischen Römerstraße über den Mallnitzer Tauern. An 12 Haltepunkten wird auf Besonderheiten entlang des Weges hingewiesen. Genauere Informationen dazu sind im Naturkundlichen Führer „Kulturweg Römerstraßen“ des Österreichischen Alpenvereins nachzulesen. Dabei erfährt man nicht nur Wissenswertes zum römischen Straßenwesen, sondern gewinnt auch interessante Einblicke in Wirtschaftswesen, Handel und Lebensweise der Römer in den Alpen.

Das Tauerntal erstreckt sich westlich von Mallnitz. Den Talboden ca. 6km entlang durch eine wunderschöne teils unberührte Natur gelangen Sie zur Stockerhütte. Die Stockerhütte wird liebevoll von der Familie Glantschnig vlg. Stocker geführt. Eine urig-rustikale Hütte mit schönem Ambiente lädt zum gemütlichen Feiern ein. Im Winter endet die Rodelbahn direkt vor der Tür und die Stockerhütte eignet sich somit wunderbar für einen Boxenstop oder im Anschluss bei leckerer Hausmannkost zum Verweilen.

An der Stockerhütte vorbei führt die Strasse zu einem Höhenparkplatz an der Jamnigalm. Im Sommer ist die Strasse mit einer kleinen Gebühr zu befahren oder sie nutzen den Wanderbus. Vom Parkplatz bei der Jamingalm wandert man stetig bergauf zum Mallnitzer Tauern (2448 m). Die nahe gelegene Hagener Hütte bietet sich optimal für eine Übernachtung an, bevor es hinab ins Sportgastein geht. Von dort gelangt man mit dem Bus und Bahn wieder zurück nach Mallnitz. Eine weitere Wanderung führt von der Jamnigalm westlich zur Geisel (2973 m). Diese ist in ca 4.5 Stunden zu erreichen.

(Quelle: Bergsteiger Dörfer, Mallnitz Perle im Nationalpark Hohe Tauern)